Welttournee – Versucheiner Bilanz

41868573942_b34064f49a_c

(Pour lire le texte en français, cliquez ici.)

Der deutsche Teil der Welttournee ist an sein Ende gekommen. Wolfgang, der in Essen (Deutschland) lebt, gibt uns einen Gesamteindruck, den er gewinnen konnte. (hierzu auch sein Kommentar bezüglich des Konzerts in Düsseldorf/hier klicken).
ligne
Danke Rico für Dein Resumé des Konzerts in Aachen (hier klicken).
Nach allem, was ich lese und verstehe, hast Du das Konzert, die Tournee und die Auftritte von Mireille ähnlich erlebt wie ich.
Das betrifft besonders Mireilles Stimme, ihre sehr entspannte Art im Umgang mit dem Publikum und ihre wunderbare Zusammenarbeit mit dem Chor und dem famosen Orchester.
Nach dem, was ich im Konzert in Düsseldorf erlebt und in den Kritiken, die alle positiv waren, gelesen habe, gab eszwei unterschiedliche Arten von Konzerten: in den Mehrzweckhallen begann das Konzert mit einer Filmvorführung – wie 2014 im Olympia – über Mireilles Karriere und in den (klassischen) Konzertsälen, wie der Elbphilharmonie und der
Tonhalle in Düsseldorf z. B., die für Konzerte mit « großen » Stimmen und klassische Musik bestimmt sind, ein Intro des Orchesters und « Il faut croire ».
Dann, vielleicht auch ein wenig intimer auch Lieder wie « Die Tage der Liebe », wundervoll neu orchestriert und als Zugabe « Hinter den Kulissen von Paris ».
Was Mireilles Stimme betrifft ist zu erwähnen, dass sie an ihr enorm gearbeitet haben muss, da alle Schwächen, die es in jüngerer Zeit hin und wieder gegeben hatte, verschwunden sind. Zudem unterstützen der Chor und das Orchester ihre
Stimme in fantastischer Weise, was die Wichtigkeit und den Anteil eines gut geleiteten Orchesters bestätigt.
Das Ergebnis war überwältigend. Bravo Mireille!
Dann ihre entspannte Art, die du auch beschreibt, gab dem Publikum das Gefühl eines Konzerts unter Freunden – in tiefer
Freundschaft.
Mireille erschien mir weniger angespannt als in einigen vorherigen Konzerten, was sich vielleicht auch noch einmal positiv
auf ihre Stimme auswirkte.
Sie war wirklich von einem guten Team umgeben: den fabelhaften Musikern, Lichtregie, Technik und so weiter. Alles das hat zum großen Erfolg dieser Tournee beigetragen.
Die « Schlüssellieder (Perlen) » dieser Tournee, alle super gut präsentiert, waren für mich, der ihre Schlager weniger
mag, fast alle Stücke – zu beginnen mit « Una canzone », « La Paloma ade », « _Je t’aime avec ma peau », « Une Histoired’am our » und natürlich das meisterlich vorgetragene « Hymne à l’amour »….bis zum gesamten zweiten Teil des Konzerts mit den beiden erstaunlichen Interpretationen von « Die Tage der Liebe » und  » Meine Rose », von « Amour défendu über
« Je ne regrette rien », « Maman la plus belle »nicht zu vergessen die Perle auf der Bühne « Prends le temps » das Mireille mit einem « Ich liebe Sie » beendet, und « Hinter den Kulissen » als Zugabe: das war ein musikalischer Hochgenuss!
Mireilles Bühnenpräsenz war umwerfend. Die Konzertsäle gut gewählt.
Eine unvergessliche Tournee.
Ich bin glücklich dabei gewesen zu sein.
Es bleibt der Wunsch und die Hoffnung, dass Mireille diesen Weg noch lange fortsetzen kann und mag.
Bis bald.
Amitiés. – Wolfgang.
Publicités